Skip to main content
23. April 2019

Größte Moschee in Wien soll vergrößert werden

  • Abg.z.NR Klubobmann Mag.Johann GUDENUS

  • Bezirksrat Hannes KOZINA, Bezirksvorsteher-Stellvertreter Karl MAREDA, GR LAbg und Bezirksobmann Wolfgang IRSCHIK

Aufgrund vermehrter Anrainerproteste bezüglich des Freitagsgebets, an dem jede Woche ca. 2500 Muslime teilnehmen, machten sich Abg.z.NR Klubobmann Mag. Johann GUDENUS, Bezirksparteiobmann GR LAbg Wolfgang IRSCHIK, Bezirksvorsteher-Stellvertreter Karl MAREDA und Bezirksrat Hannes KOZINA, vor Ort ein Bild.

Seit Jahren kommt es bei der Moschee am Bruckhaufen zu massiven Verparkungen, Hubkonzerten, anderen Lärmbelästigungen etc.

Ein Ende ist nicht in Sicht.

Im Gegenteil!

Es soll ein Zubau mit zwölf Metern Höhe entstehen.

Die jetzige Flächenwidmung sieht eine maximale Verbauung von 30 Prozent der Grundstücksfläche vor.

Rund 27 Prozent sind bereits erreicht, soll heißen, dass es ohne Umwidmung keine bauliche Erweiterung geben darf.

Die FPÖ steht hinter den Anrainern und wird natürlich keine Zustimmung erteilen. 

 

 

 

 

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.