Skip to main content
04. November 2018

Eschensterben in Floridsdorf

Beim Umweltausschuss vom 30.10.2018 erhielten die Mitglieder des Ausschusses einen Vortrag der MA49, über das Eschensterben in Wien bzw. in Floridsdorf. Es gibt seit ein paar Jahren einen Pilz, der den Ursprung in Asien fand. Erstmalig wurde dieser in Polen registriert, welcher mittlerweile auch im Wienerwald vermehr auftritt. Der Pilz dürfte durch Holztransporte aus Nordostasien eingeschleppt worden sein.

Seit ein paar Jahren sind auch unsere Eschen von diesem asiatischen Pilz befallen, der an zwei Stellen der Bäume auftritt. An der Baumkrone entstehen besenartige Austriebe, die dann absterben und an den Wurzeln ist ebenfalls ein Befall möglich, welche dann den Baum sehr instabil werden lässt. Leider gibt es nur die Möglichkeit den Baum zu fällen, da es hier kein Gegenmittel gibt.

In Floridsdorf betrifft das vor allem die Luckenschwemmgasse und der Orasteig. Hier könnte es in den nächsten Jahren zu vermehrten Baumfällungen kommen, die mit dieser Erkrankung zu tun haben.

Es wird natürlich Ersatzpflanzungen für jeden gefällten Baum geben, allerdings werden diese nicht mehr mit Eschen besetzt werden.

Es ist uns ein Anliegen die Floridsdorfer Bevölkerung darüber zu informieren, damit der Grund der vielleicht häufigeren Fällungen, verständlicher wird.

 

 

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.