Skip to main content
18. Jänner 2019

Alkoholverbot am Bahnhof Franz-Jonas-Platz

  • Klubobmann Thomas BERL

 

Um die Thematik des Alkoholverbots am Franz-Jonas-Platz zu diskutieren, tagte am 16.01.2019 die Sozial- und Zivilschutzkommission. Es waren Vertreter aller Parteien einschließlich der Polizei, Suchthilfe Wien, Help U und die ÖBB anwesend. Die geladenen Organisationen berichteten nacheinander über den aktuellen Zustand des Franz-Jonas-Platzes. Die Berichte waren keine Neuigkeiten, denn einige davon waren nur Wiederholungen von vergangenen Sitzungen. Es erweckte den Anschein, dass es hier kaum Probleme gibt, was nicht der Realität entspricht. Vor allem die Vertreter der ÖBB sprachen von überschaubaren Problemen!

 

Diesen realitätsfremden Eindruck dürften sich auch die anderen politischen Fraktionen verschrieben haben, denn außer uns Freiheitlichen hatte keine Partei Ideen über die genaue Örtlichkeit einer Alkoholverbotszone vorgeschlagen. Seit über 2 Jahren existiert der Runde Tisch „Franz-Jonas-Platz“, wo die Problematik klar definiert ist. Danach wurde in der Bezirksvertretungssitzung vom 14.12.2018 der Antrag an die Kommission zugeteilt und trotzdem hatte keine Fraktion, außer uns Freiheitlichen, ein Konzept vorzulegen. Es zeigte sich ganz klar, wer wirklich an einer Lösung, die nur ein restriktives Alkoholverbot heißen kann, interessiert ist. Die Floridsdorfer Freiheitlichen haben einen genauen Plan vorgelegt und halten an diesem auch fest. Anscheinend sind die Worte in den medialen Netzwerken von SPÖ, ÖVP, WIFF, Neos und den Grünen nur Geplänkel, um die Floridsdorfer Bevölkerung zu beruhigen.

© 2019 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.